Nephropathologiekurs Volhard-Fahr 2020 Mannheim

21. - 22. Februar 2020

Chairmen


Prof. Dr. med. Bernhard K. Krämer
Universitätsmedizin Mannheim
V. Medizinische Klinik


Prof. Dr. med. Peter Schnülle
Nierenzentrum Weinheim


Prof. Dr. med. Rüdiger Waldherr
Pathologisches Institut Heidelberg

Kursinhalte
Der Kurs Praktische Nephropathologie vermittelt praxisorientierte Themen der Diagnostik und Klinik von Nierenerkrankungen. Es wird eine systematische Darstellung der morphologischen Veränderungen von Nierenerkrankungen mittels Lichtmikroskopie, Immunfluoreszenzmikroskopie und Elektronenmikroskopie gegeben. An beiden Kurstagen finden Vorträge über Pathomorphologie und Klinik der behandelten Krankheitsbilder statt. Des Weiteren wird an beiden Tagen die Möglichkeit geboten, die verschiedenen Nierenerkrankungen unter fachkundiger Anleitung im Eigenstudium an mikroskopischen Präparaten kennenzulernen sowie die bereits vorhandenen Kenntnisse zu vertiefen.
Die thematisch gegliederten Referate werden von Spezialisten aus Deutschland, Österreich, Nordamerika und den Niederlanden gehalten.

Zielgruppen
Der Kurs richtet sich an nephrologisch tätige Ärztinnen und Ärzte aus Klinik und Praxis.

unter Schirmherrschaft der


Organisation
Aey Congresse GmbH
nephropathologie@aey-congresse.de

Programm

Freitag, 21. Februar 2020

10:00 – 11:00 Uhr Registrierung

11:00 – 11:05 Uhr Begrüßung und Einführung
B. K. Krämer (Mannheim)

11:05 – 11:30 Uhr Die Anatomie der Niere
W. Kriz (Mannheim)

11:35 – 11:50 Uhr Die Nierenbiopsie
P. Schnülle (Weinheim)

11:55 – 12:05 Uhr Bearbeitung des Materials
R. Waldherr (Heidelberg)

12:10 – 12:25 Uhr Immunpathologie
R. Birck (Lindau)

12:30 – 12:55 Uhr Membranoproliferative und membranöse Glomerulonephritisformen
H. Regele (Wien/A)

13:00 – 13:45 Uhr Mittagspause

13:45 – 15:00 Uhr Drei Mikroskopieblöcke
(jeweils 25 Minuten)
S. Porubsky (Mannheim), R. Waldherr (Heidelberg), H. Regele (Wien/A)

15:00 – 15:20 Uhr Paraproteinämien (Amyloidose, fibrilläre und immunotactoide Glomerulopathien)
S. Porubsky (Mannheim)

15:25 – 15:50 Uhr IgA-Nephritis, hereditäre glomeruläre Erkrankungen (z.B. Alport-Syndrom, M. Fabry)
Z. V. Popovic (Mannheim)

15:55 – 16:15 Uhr Interstitielle Nephritis
S. Porubsky (Mannheim)

16:20 – 16:35 Uhr Kaffeepause

16:35 – 17:50 Uhr Drei Mikroskopieblöcke
(jeweils 25 Minuten)
W. Kriz (Mannheim), Z. V. Popovic (Mannheim), S. Porubsky (Mannheim)

17:50 – 18:15 Uhr Kaffeepause

18:15 – 18:50 Uhr Fallbesprechung
H. Felten (Karlsruhe)

18:50 – 19:00 Uhr Zusammenfassung des ersten Tages
B. K. Krämer (Mannheim)

 

Samstag, 22. Februar 2020

08:00 Uhr Begrüßung
B. K. Krämer (Mannheim)

08:00 – 08:25 Uhr Minimalveränderungen, FSGS, diabetische NP
T. Wiech (Hamburg)

08:30 – 08:50 Uhr Vaskulitis (Purpura Schönlein-Henoch, Morbus Wegener, mikroskopische Polyangiitis, Goodpasture)
R. Waldherr (Heidelberg)

08:55 – 09:15 Uhr Postinfektiöse Glomerulonephritis
M. Büttner-Herold (Erlangen)

09:20 – 09:40 Uhr Mikroangiopathien (HUS, arterielle Hypertonie, DIC, Schwangerschaft)
H.-J. Gröne (Hamburg)

09:45 – 10:05 Uhr Glomerulonephritis (GN) bei Lupus erythematodes
Z. V. Popovic (Mannheim)

10:10 – 10:40 Uhr Kaffeepause

10:40 – 12:00 Uhr Drei Mikroskopieblöcke
(jeweils 25 Minuten)
R. Waldherr (Heidelberg), T. Wiech (Hamburg), Z. V. Popovic (Mannheim)

12:00 – 12:40 Uhr Mittagspause

12:40 – 13:10 Uhr Transplantationspathologie I: akute und chronische Rejektionen
S. Porubsky (Mannheim)

13:20 – 13:45 Uhr Transplantationspathologie II: nichtabstoßungsbedingte Pathologien, insbesondere Infektionen
T. Wiech (Hamburg)

13:50 – 14:15 Uhr Kaffeepause

14:15 – 15:30 Uhr Drei Mikroskopieblöcke
(jeweils 25 Minuten)
M. Büttner-Herold (Erlangen), H.-J. Gröne (Hamburg), T. Wiech (Hamburg)

Zertifizierung

Die Veranstaltung wurde von der Landesärztekammer Baden-Württemberg mit 17 Punkten (Kat. C) zertifiziert.

Ort: Mannheim